Hat die Regierung die HeldInnen vergessen?

Der ÖGB setzt sich weiterhin für einen Corona-Tausender für alle HeldInnen der Krise ein

Als vor zwei Monaten das Leben in Österreich komplett auf den Kopf gestellt wurde, sind die Menschen, die das Land in dieser schwierigen Zeit am Laufen gehalten haben, mit einer Dankes-Kampagne nach der anderen überhäuft worden. Der Ruf nach einer gerechten Anerkennung wurde lauter. 137.000 Menschen haben die Forderung des Österreichischen Gewerkschaftsbundes für einen Corona-Tausender für alle, die das Land am Laufen halten, bereits unterschrieben

Das Klatschen wird leiser

Doch das Klatschen wurde in den vergangenen Wochen leiser, die Wirtschaft wird langsam wieder hochgefahren und die Bundesregierung scheint sich an die HeldInnen nicht mehr ganz so gut zu erinnern. Dabei haben sich genau diese HeldInnen vor allem am Beginn der Krise einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt und sind psychisch und physisch an ihre Grenzen gegangen, damit das Leben so normal wie möglich weiterlaufen konnte.

Einer dieser HeldInnen ist Philip R. Er arbeitet im Gesundheitsbereich und hat die angespannte Situation selbst jeden Tag als Dauermaskenträger mitbekommen. Seiner Meinung nach wäre der Corona-Tausender endlich mal eine Möglichkeit, alle die in systemrelevanten Jobs arbeiten, zu belohnen. Gerade im Gesundheitsbereich riskieren die Angestellten die eigene Gesundheit und auch die ihrer Familien.

Zu den HeldInnen gehören aber auch die Beschäftigten im Handel, die über Wochen den ausgereizten Emotionen vieler KundInnen ausgesetzt waren, wie Bernadette P. erzählt: „Wir mussten uns Beschimpfungen anhören, wenn etwas nicht geliefert werden kann, obwohl das nicht an uns liegt.“

Kindergarten-AssistentInnen gehören genauso zur Gruppe der SystemerhalterInnen. Melinda H. musste in den letzten Wochen täglich die Einrichtung reinigen und desinfizieren und trotz aller Unsicherheit jeden Tag ohne Schutz mit Kindern arbeiten.

ÖGB setzt sich weiterhin für den Corona-Tausender ein

Auch wenn sich das Leben langsam normalisiert und es mit der Wirtschaft wieder bergauf geht, dürfen die HeldInnen der Krise nicht vergessen werden. Für diese Ausnahmesituation haben sie eine rasche Anerkennung in Form des Corona-Tausenders verdient – 137.000 Unterschriften belegen das. Die Bundesregierung muss jetzt endlich handeln!

Jetzt unterschreiben!

Es haben bereits

Personen unterschrieben. Unterschreib auch du!

Diese Petition wird zusammen mit mein #aufstehn als Partner durchgeführt. Deshalb wirst du mit Klick auf „Unterzeichnen“ weitergeleitet.