Corona-Tausender für alle, die das Land am Laufen halten

Unser Ziel als Gewerkschaftsbewegung ist es, die Arbeitsbedingungen und die Einkommen der Beschäftigten dauerhaft zu heben. Aber wir sagen auch: Diejenigen, die das Land in einer Ausnahmesituation wie der Corona-Krise am Laufen halten, haben eine zusätzliche Anerkennung verdient!

Tausend Euro für HeldInnen

Denn ohne die Beschäftigten im Gesundheitsbereich, in den Produktionsbetrieben, in den Supermärkten, bei Rettungsorganisationen, in der Luftfahrt, in Schulen und Kindergärten, ohne PflegerInnen, Tankstellen-MitarbeiterInnen, Lkw-FahrerInnen, ohne die Müllabfuhr, Sicherheitspersonal und die vielen weiteren HeldInnen würde unser System nicht funktionieren.

Deshalb haben wir eine Petition für einen Corona-Tausender für diese HeldInnen gestartet. Die zentrale Forderung: Alle, die während der Corona-Krise das Haus verlassen mussten, um zu arbeiten und damit einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt waren, sollen tausend Euro bekommen – und zwar steuerfrei im Rahmen des Corona-Hilfspakets der Bundesregierung.

Regierung ist am Zug

Mehr als 140.000 Menschen haben die mittlerweile beendete Petition unterzeichnet – ein deutliches Zeichen an die Bundesregierung. Auf diesen enormen Druck hin haben ranghohe Regierungsmitglieder mehrfach einen Corona-Tausender für die HeldInnen der Krise in Aussicht gestellt – bislang allerdings, ohne ihren Worten Taten folgen zu lassen.

Deshalb werden wir uns weiterhin für eine gerechte Belohnung für die HeldInnen der Krise einsetzen und die Regierung immer wieder an ihre Worte erinnern. Unterstütze uns dabei und hilf uns, weitere wichtige Verbesserungen für Österreichs ArbeitnehmerInnen zu erreichen!